Der Talk mit Arcani Kräja Chandery

Rabenhexe Arcani Kräja Chandery ( alias Solveig Chand )

Hüterin der Geheimnisse der Raben – Wirkungskreis Tarot Orakel Tierflüsterin

Über mich:

Seit ich 8 Jahre alt bin, waren meine Wege die ich in meinem Leben bestreiten sollte bereits vorgegeben. Raben begleiteten mich schon immer, und zeigten mir den Weg zwischen Welten zu gehen. Schon damals wusste ich, dass ich anders war und dass meine Aufgaben im Leben auf mich warteten. Diese zu meistern, würde sehr viel von mir abverlangen, was ich zu jenem Zeitpunkt jedoch noch nicht wusste. Jetzt bin ich 47 Jahre alt, und die Frage wofür ich eigentlich hier bin, lichtete sich sehr bald. Meine Fähigkeit mehr und anders zu sehen, ist oft nicht leicht für mein Seelenleben. Auch sei es ein Segen, wie manche behaupten, Menschen anders zu sehen und zu fühlen, was jedoch auch ein Fluch sein kann. Denn das Empfinden ist oft sehr schmerzhaft, obwohl es nicht die meinen Schmerzen sind.

Ich stehe bei Tarotlegungen und Orakel in der Lebensberatung mit Rat und Hilfe zur Seite. Da ich es mit Herz, Leib und Seele tue und mir meiner Verantwortung bewusst bin, verlangt es auch von mir Energien ab, die oftmals heftig sind und es nimmt bei den Sitzungen doch auch jeder Energie mit.. Ich bin ehrlich aber vorsichtig und fühle mich in den Menschen ein. Tarotlegungen und Orakel mache ich nur persönlich, Tiere muss ich vor Ort besuchen um helfen zu können, denn wie gesagt ich bin dem Ganzen in großer Ehrfurcht verbunden. Darum bin ich hier um zu heilen und für andere da zu sein, sei es Mensch oder Tier. So vielen konnte ich bereits aus großer Not helfen, woraus ich meine Energien wieder auflade. Es gibt immer eine helle und eine dunkle Seite. Die dunkle Seite ist bei mir stärker ausgeprägt, doch ich stehe dazu und kann sehr gut damit leben.

Meine Art:

Die Regeln der Rabenhexe, zum Nachdenken………..
Wer mich kennt weiß, dass wenn jemand meine Hilfe braucht und es in meiner Macht steht, ich immer da bin. Da ich etwas anders bin sind es auch die Regeln. Nimmt jemand meine Dienste in Anspruch muss es auch einen Abschluss geben. Da ich der Meinung bin das eine magische esoterische Arbeit nicht mit Geld aufzuwiegen ist, kann man es auf so viele liebe Arten tun, einer Hexe deren Dienste man in Anspruch nahm Dankbarkeit und Respekt zu zeigen, um das Ritual, denn auch das Tarotlegen ist für mich eine Art Ritual für das man Respekt und Ehrfurcht hat, mit einem gutem Abschluss zu beenden.
Ich sage immer, nach einer Sitzung: Gebt mir dass was es Euch wert war, (kann alles mögliche sein) denn das kommt von Herzen und ich darf es ohne Bedenken annehmen. Zugleich ist dies aber auch ein kleiner Test an die Dankbarkeit der Menschen denen man helfen konnte. Wenn diese Dankbarkeit oder Respekt aber vergessen wird und in keinster Weise zurückgegeben wird, wurde die Sitzung-Ritual nicht ordentlich geschlossen. Es wurde als Selbstverständlichkeit ohne jedes Nachdenken hingenommen. Das kann leider Folgen haben, nicht durch mich wohlgemerkt.
Es sind andere Mächte dann an der Arbeit die Ihren Tribut einfordern werden, aber dann kann ich Euch nicht mehr helfen, denn Ihr seid Eures eigenen Karmas Hüter.Und keine Angst ich bin nicht böse – weit entfernt, ich mache mir dann nur um so mehr Sorgen um diejenigen – ja so bin ich, denn es kam immer zurück. Blessed be

previous arrow
next arrow
Slider