Rituelle Taufe

Was wünschen wir unseren Kindern mit auf den Lebensweg?

Allein die Frage – das sich damit auseinandersetzen – und schließlich die rituelle Umsetzung mithilfe von Pflanzendevas und den Elementen, inmitten der freien Natur, aus der dieses Leben entstanden ist und die tief in uns allen schwingt, die Kraft des Wortes und der Gesten, wie auch die Liebe, die wir in solch eine Taufe mit einbringen, bekräftigen jene Wünsche.

Es möge eine besondere Pflanzenkraft angesprochen, ein besonderer Zeitpunkt, ein Ort mit besonderer Kraft gewählt werden, sei es an einem See, einer Quelle, auf einem Berg… 

So finden sich Momente, Begegnungen, Gegenstände, die jede individuelle Zeremonie auf zauberhafte Weise unterstützen, ausgleichen und helfen den heiligen Raum dafür zu schaffen und zu bewahren. 

Die Paten mögen teil der Zeremonie sein und ihren Segen mit einbringen.

So auch Kinderlachen, Freude und Staunen über Farbe, Klang, die Magie des Augenblickes und die kleinen Wunder des Lebens.

Bildmaterial kann hierzu ausschließlich bei einem gemeinsamen Gespräch eingesehen werden, da die Kinderbilder nicht öffentlich im Netz erscheinen sollten.